Home Nachwuchs 4. Durchgang der Nachwuchsliga – Süd

4. Durchgang der Nachwuchsliga – Süd

von Alois Schaffler

Am 19. März fand der vierte Durchgang der Nachwuchsliga – Süd in der Unionhalle statt. Welch eine Freude, so viele  spielfreudige Jugendspieler zu sehen, einiger Absagen zum Trotz waren es schlussendlich unglaubliche 51 aus neun  Vereinen! Das machte sich nicht nur in der Gruppenanzahl bemerkbar, sondern auch meine Aufgabe als Turnierleiter
wurde um einiges fordernder. Durch kurzfristige Absagen entstanden etwas längere Wartezeiten in manchen Gruppen, aber so etwas lässt sich leider nicht vermeiden. Alles in allem schien nichtsdestotrotz jeder Spaß und viele spannende Matches zu haben!

Gruppe 8
Nachdem um kurz vor zehn Uhr vormittags alle Spieler der Gruppen 5 – 8 eingetroffen waren, konnten wir das Turnier pünktlich um 10 Uhr eröffnen. In Gruppe 8 waren Philip Jehle und Lisa Gruber (beide Indigo) die mit Abstand Jüngsten. Für Philip hat es leider noch nicht zum Satzgewinn gereicht, Lisa konnte aber neben ihrem Sieg über Philip sogar einen weiteren Satz gewinnen. Ihr zwei habt toll gekämpft! PaulWanz (Indigo) konnte bei seinem ersten Turnier schon Platz vier holen, ganz knapp vom Stockerl entfernt. Auf eben dieses Stockerl durften sich schließlich Leo Heiland (Don Bosco, Platz 3), Tobias Teuschler (ATSE, Platz 2) und Jan Tödtling (Weiz, Platz 1) stellen. Herzliche Gratulation!

Gruppe 7

Viele spannende Matches sahen wir auch in Gruppe 7: David Feichtinger (Weiz) wurde Sechster, Leonhard Köllner (Indigo) errang Platz fünf, Boris Krnac (Feldkirchen) verpasste knapp eine Medaille (bzw. Urkunde in unserem Fall) und wurde
Vierter. Oliver Schatz (Feldkirchen) wurde Dritter, Vince Fabian (Indigo) Zweiter. Besonders freut es mich, dass ich hier jetzt Ferdinand Droschl (Indigo) an dieser Stelle als Gewinner der Gruppe 7 erwähnen darf: Ferdinand spielt schon einige Zeit bei uns, war aber bis jetzt noch nie so wirklich von Erfolg gekrönt. Durchhaltevermögen zahlt sich aus!

Gruppe 6
In Gruppe 6 gab es leider eine der Absagen, weshalb wir nur fünf Spieler in dieser Gruppe hatten. Ylvi Reinbacher (Ligist) konnte leider keinen Sieg für sich verbuchen und musste sich mit Platz fünf zufrieden geben. Nathan Lemetteil (Indigo) kämpfte in vielen Matches schon gut mit und wurde Vierter. David Klempin (Indigo) verlor das Match um Platz zwei gegen Steven Makar (Don Bosco), Erster wurde David Laza (Feldkirchen).

Gruppe 5
Platz sechs in Gruppe 5 wurde es für Hans – Jörg Sabathi (Ligist). Um Platz 4 kämpften Simon Lanzenberger und Jonah Kukovetz, schlussendlich musste sich Simon geschlagen geben und mit Platz 5 begnügen. Balint Hulik (Don Bosco) wurde Dritter, Platz zwei wurde Jim Grabner (Weiz), der im Entscheidungssatz knapp gegen Sieger Jakub Gieracz (Indigo).

Gruppe Cup
Nach kurzer Mittagspause kamen schon die Spieler der Gruppen 1 – 4 und Cup. In der Gruppe Cup spielten Jugendspieler, die sonst im Styria – Cup mitspielen, weshalb die Spielstärken in dieser Gruppe etwas durchmischter waren. Nach starker Performance beim Styria – Cup konnte Alexander Göttl (Indigo) diesmal leider nicht seine volle Stärke abrufen und blieb sieglos. Valentin Huber (ATSE) wurde Fünfter, Cho – Ning Tsai (UTTV) Vierte. Obwohl er sehr starke Gegner hatte, konnte Niklas Deutsch (Gratwein – Straßengel) viele starke Punkte abliefern und hätte Marc Katzer und Jonas Lichtenberg (beide Indigo) fast einen Satz abgenommen. Einen Satz zu gewinnen, ist Marc im Match gegen Jonas knapp auch nicht gelungen, weshalb er Zweiter wurde, während Jonas ohne Satzverlust souverän gewann.

Gruppe 4
Auch in Gruppe 4 war ein jüngerer Spieler dabei: Theo Lang (Indigo) konnte noch keinen Satz gewinnen, aber wenn er weiter so fleißig trainiert, wird das sicher nicht mehr lange auf sich warten lassen. Julia Solhdju (Indigo) wurde Fünfte, Nora Gruber (Indigo) haarscharf Vierte, Mathis Arnaud (Feldkirchen) konnte sich im Entscheidungssatz durchsetzen und aufs Podest hieven. Adrian Schröttner (Ligist) wurde Zweiter. Ganz ohne Konkurrenz war, nach einem nicht so erfolfgreichen letzten Durchgang, diesmal,  Alexander Trummer (Don Bosco), der nicht einmal einen Satz abgab.

Gruppe 3
Lukas Fröschl (Indigo) konnte kein Match gewinnen und wurde Fünfter, Vinzent Neuper (Fürstenfeld) wurde Vierter. Um  Platz 2 kämpften zwei Feldkirchner: Cedric Arnaud zog den Kürzeren und wurde Dritter, Platz zwei sicherte sich Elias  Deutsch. Eine souveräne Hanna Mrak (Deutschlandsberg) siegte ohne Satzverlust.

Gruppe 2
Auch in Gruppe 2 gab es zahlreiche spannende Duelle. Lara – Sophie Hermann (Ligist) wurde Fünfte, Benjamin Gosch (Deutschlandsberg) Vierter. Samuel Bohn (Gratwein – Straßengel) konnte sich mit seiner mächtigen Vorhand Platz drei sichern. Um Platz eins kämpften Ovidiu Goie (Indigo) und Theo Zmugg (Feldkirchen), die nur gegeneinander Sätze  abgaben. In einem hochklassigen Match hatte Theo die Nase knapp vorn und gewann das Match 3:2 und somit auch Gruppe 2.

Gruppe 1
An dieser Stelle muss ich mich entschuldigen: Leider habe ich mich bei der Siegerehrung vertan und statt Florian Gogg  (Feldkirchen), der Dritter wurde, Daniel Schwarz (Hartberg, Platz 4) als Dritten genannt. Das ist mir sehr unangenehm, es ist nie schön, später erfahren zu müssen, dass man nun doch nicht aufs Stockerl gekommen ist. Raphael Zechmann (Post) wurde Sechster, Raphael Seidl (Indigo) Fünfter. Platz zwei ging an Morteza Panahi (Indigo), verdienter Erster wurde Cho – Ling Tsai (UTTV).

Abschließend möchte ich noch einmal betonen, wie schön es ist, dass wir so viele spielfreudige Jugendspieler haben, ihr  seid spitze! Ich möchte mich außerdem noch bei Dietmar Halsegger und Ali Reza Panahi für ihre Mithilfe bei Auf – und Abbau und fürs Coachen der Indigo – Spieler bedanken, und ein großer Dank geht auch an Angi Lichtenberg, unsere Fotografin und Social – Media Beauftragte. Einen kurzen Film findet man auf der Instagram Seite des USV Indigo  (https://www.instagram.com/usv_indigo/?hl=de).

Related Articles

X