Home Mannschaften Ein gewonnener Punkt?

Ein gewonnener Punkt?

von Max


Auf Grund des Erfolges in der letzten Runde blieb Max seiner Taktik treu und deshalb machte sich Indigo 4 mit Badehose im Gepäck auf den Weg zum Auswärtsspiel nach Voitsberg.
Mit viel Selbstvertrauen nach den letzten Spielen im Doppel ging der erste Satz gleich einmal verloren, doch dann waren wir besser im Spiel und konnten 3:1 gewinnen. Nik kombinierte nach dem Spiel richtig: „Das war ein wichtiger Sieg – jetzt geht es weiter.“ Tatsächlich folgten danach die Einzelspiele. Max begann den Abend gegen Alex Taucher. Die ersten beiden Sätze konnte er souverän für sich entscheiden, nach 8:10 Rückständen. Im folgenden Satz gab es kein Licht, schlussendlich war der 3:1 Sieg aber beschlossen. Florin fand zur selben Zeit in Roland Moises seinen Meister, auch Nik konnte unsere Führung nicht ausbauen. Eine unterm Strich deutliche Niederlage gegen Andreas Frohmann, in der Nik zu keiner Zeit die Oberhand hatte. 2:2

Nun spielte Max gegen die Nummer 6. der Einzelrangliste – Roland Moises. Max erwischte einen guten Tag, seine Topspins fanden oftmals mit viel Qualität ihr Ziel. Die 2:0 Satzführung war schnell hergestellt, doch Roland drehte ein 5:9 in ein 11:9. Im vierten Satz konnte Max seine Führung behaupten und die Überraschung war gelungen. Das fünfte Einzel des Tages hieß Nik gegen Alex Taucher. Dabei war Nik immer einen Schritt hinten nach, sowohl 0:1 als auch 1:2. Im vierten Satz stand es schon 7:10, doch Nik wehrte drei Matchbälle ab und konnte ließ im entscheidenden Satz nichts mehr anbrennen. Die Leistung war nicht so stark wie der unbedingte Wille zum Sieg, welcher uns den so wichtigen Sieg bescherte. Daraufhin spielte Florin gegen Andreas. Wie auch schon im ersten Match hatte Florin Probleme mit der Noppe seines Gegners, nach einem verkorksten ersten Satz versuchte er alles, doch es reichte nur für einen Satz. 4:3

Nik und Max spielten gleichzeitig ihre letzten Einzelspiele. Nik fand rechtzeitig an diesem Abend zu seinem gewohnt starken Spiel und steigerte sich in das Spiel hinein. Er war der stärkere Spieler am Tisch, weshalb er einen 3:1 Sieg sicherte, somit war uns ein Unentschieden nicht mehr zu nehmen. Max war schnell mit 0:2 im Rückstand, im vierten Satz war es ein wahrer Krimi, der leider mit 17:19 verloren ging. Das Foto entstand kurz vor der Niederlage.
Somit waren alle Augen auf Florin gerichtet, der im Spiel gegen Taucher einen 6:4 Sieg schaffen konnte. Es war ein hin und her. Der dritte Satz war großartig gespielt, es fehlte nur noch ein Satz zum Gewinn des Abends. Allerdings kam dann ein großes Problem auf Florin zu, das Service des Gegners. Damit schüttelte Taucher ein Ass aus dem Ärmel und es ging in den entscheidenden Satz. Die Annahmeprobleme blieben bestehen, die Sicherheit von vorher war weg und somit auch unsere Führung. Das Spiel endete 2:3 und insgesamt 5:5.

Unterm Strich ein Unentschieden das den Leistungen gerecht wurde. Es wäre für beide Mannschafen mehr drinnen gewesen. Im Kampf um Platz 9 hätte uns ein Sieg gutgetan, aber mit dem Unentschieden dürfen wir nicht unzufrieden sein. Am Montag, 8. April um 19:00 in der Union Halle bestreitet Indigo 4 das letzte Spiel der Saison gegen Münzgraben, welches zugleich ein sehr wichtiges Spiel sein wird. Angesichts dessen würden wir uns über Fans sehr freuen! Hoffentlich bis Montag.

Related Articles

X