Home Allgemein Nachwuchsliga – Süd

Nachwuchsliga – Süd

von Alois Schaffler
Erfolgreiche Indigos

Am Samstag, den 12.02.2022, fand der dritte Durchgang der Nachwuchsliga – Süd in der Unionhalle statt. Teilnehmer aus zahlreichen Vereinen spielten mit. Am Vormittag spielten die Gruppen 3 und 4, am Nachmittag die Gruppen 1 und 2.

Gruppe 4

Benjamin, Lara-Sophie und Vinzent

Benjamin, Lara-Sophie und Vinzent

In Gruppe 4 spielten noch eher jüngere Spielerinnen und Spieler, doch es gab auch hier unglaublich spannende Duelle. Keiner konnte Lara-Sophie Hermann aus Ligist das Wasser reichen, aber Lukas Fröschl von Indigo war knapp dran: Mit 12:14 im fünften Satz musste er sich marginal geschlagen geben, schlussendlich wurde es ein toller vierter Platz. Zweiter wurde verdient Vinzent Neuper (Fürstenfeld), der bis auf sein Match gegen Lara-Sophie ohne Satzverlust blieb. Der dritte Platz ging an Benjamin Gosch aus Deutschlandsberg, Fünfter wurde Jonathan Beetge von Indigo. Wie für viele der Indigo Spieler war es für Theo Yuma Lang (Indigo) das erste Turnier, er konnte sogar ein Match gewinnen und wurde Sechster. Für Ylvi Reinbacher aus Ligist hat es leider für keinen Sieg gereicht, sie wurde Siebte.

Jim, Ovidiu und Adrian

Jim, Ovidiu und Adrian

Gruppe 3
Auch in Gruppe 3 ging es spannend her. Wohlverdient gewann
Ovidiu Goie (Indigo), der nur einen einzigen Satz abgeben musste, Zweiter wurde Jim Grabner aus Weiz. Den letzten Podestplatz sicherte sich Adrian Schröttner (Ligist). Platz vier ging an Theodor Bertha aus Fürstenfeld. Die restlichen drei Plätze waren alle Indigos: Jonah Kukovetz, Jakub Gieracz und Simon Lanzenberger.

 

Alexander und Samuel

Alexander und Samuel

Gruppe 2
Nach einer doch eher kurzen Mittagspause kamen schon die ersten Teilnehmer der Grup
pen 1 und 2 in die Halle. Mit leichter Verspätung ging es um kurz nach 14 Uhr dann weiter. Um den ersten Platz kämpften Benedikt Sohn (UTTV) und Alexander Göttl (Indigo) mit jeweils fünf Siegen: Benedikt gewann das direkte Duell mit 3:1 und holte sich den ersten Platz. Dritter wurde Samuel Bohn aus Gratwein – Straßengel, der mit vielen Zauberbällen begeistern konnte. Knapp das Podest verpasste Tobias Meitz aus Feldkirchen. Plätze fünf und sechs gingen an Christoph Hirmann und Nora Gruber (beide Indigo). Siebter wurde Steven Makar von Don Bosco.

Raphael, Morteza und Artur

Raphael, Morteza und Artur

Gruppe 1
Und nun schlussendlich zur Top – Gruppe:
Morteza Panahi (Indigo) wurde Erster, doch er musste kämpfen, denn Raphael Zechmann (Post) spielte stark. Nach vier hart umkämpften Sätzen ging Morteza dann aber doch als Sieger hervor. Damit wurde Raphael Zweiter. Dritter wurde Artur Zechner aus Deutschlandsberg. Platz vier wurde es für Daniel Schwarz aus Hartberg. Niklas Deutsch (Gratwein – Straßengel) wurde Fünfter, Theo Zmugg (Feldkirchen) Sechster. Alexander Trummer von Don Bosco konnte leider kein Match für sich entscheiden und wurde Siebter.
Ergebnisse

Abschließend kann nur gesagt werden, dass sich alle bemühten und wirklich spannende und knappe Matches in allen Gruppen gespielt wurden. Ich möchte mich aber auch bei allen Eltern und Betreuern bedanken, die nicht nur ihre Schützlinge, sondern auch mich tatkräftig unterstützten, indem sie bei vielen Matches als Schiedsrichter einsprangen. So konnten alle Gruppen auf je drei Tischen spielen, was für einen reibungslosen Ablauf und für geringere Wartezeiten sorgte. Weiters möchte ich mich auch bei allen Indigos bedanken, die in die Halle kamen, um unsere Spieler zu betreuen. Auch Dietmar Halsegger möchte ich meinen Dank aussprechen, denn er war mit mir den ganzen Tag in der Halle und eine große Hilfe. Danke!

Indigo Teilnehmer und Helfer

Indigo Teilnehmer und Helfer

Related Articles