Home Nachwuchs ÖTTV Top12 U11

ÖTTV Top12 U11

von Attila
ÖTTV Top 12 U11

Wir haben uns sehr auf das Top 12 Turnier gefreut, es war das erste Österreichweite Turnier „in der eigenen Altersklasse“ für Jonas Lichtenberg und Mariia Lytvyn. Beide haben schon als 9jährige Erfahrungen in der Altersklasse U11 gesammelt aber danach wurde die Altersklasse abgeschafft und dann kam Corona. Wir sind sehr stolz, dass gleich zwei Spieler von Indigo sich auf Grund Ihrer Leistungen für das Top 12 qualifizieren konnten. Damit die COVID-Abstände auch während der Fahrt eingehalten werden konnten hat uns die Sportunion Steiermark freundlicherweise einen Ihrer Busse zur Verfügung gestellt. Gut gelaunt machten wir uns auf den Weg in das wunderschöne Olympiazentrum nach Klagenfurt.

Die Auslosung meinte es nicht gut mit uns, beide landeten in der gleichen und noch dazu stärkeren Vorrundengruppe. Das Tagesziel für Samstag lautete einen der drei Aufstiegsplätze in das obere Play-Off zu ergattern. Dies war schwer zu erreichen und wurde zu einem Kampf zwischen unseren Spielern, Benjamin Bian und Laurenz Mayrhofer aus Oberösterreich. Im ersten Spiel mussten Jonas und Mariia auf dem Livestream Tisch gegeneinander spielen. Mariia gewann das Spiel 3:1 aber Jonas konnte sich schnell von der Niederlage erholen und gewann das zweite Spiel ohne größere Probleme. Er spielte teilweise geniales Tischtennis aber machte auch viele einfache Fehler und konnte nur wenige von den vielen knappen Sätze für sich entscheiden. Mit zwei Siegen wurde er „unglücklicher“ 4. und musste am Sonntag in das untere Play-Off um Platz 7-12 spielen.

Gegen Benjamin war Mariia zu passiv und konnte nur hoffen, dass Benjamin viel verschlagen wird, tat er aber nicht. Gegen Laurenz ging es besser, sie spielte gut und war nahe dran 3:0 zu gewinnen, aber dann drehte sich das Spiel und Laurenz hatte sogar Matchball bei 10:9 im Endscheidungssatz. Danach zeigte Mariia enorme Nervenstärke, riskierte und gewann. Mariia konnte vier von fünf Matches gewinnen und Stieg als Dritte aus der Vorrunde in das obere Play-Off auf.

Für den Finaltag hatten beide das gleiche Ziel, alle drei Spiele zu gewinnen und vielleicht sogar die jeweiligen Gruppen. Nach der ersten Runde sah es gut aus, beide konnten ohne Probleme gewinnen. In der zweiten Runde verlor Jonas leider den harten Kampf gegen Lionel Grabmann mit 2:3 in Sätzen, zeitgleich spielte Mariia gegen Daniel Gschanes auf dem Livestream Tisch groß auf.

Der Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ist oft nur ein schmaler Grat aber die Ausgangssituation für Mariia vor dem letzten Spiel war brutal hart – Falls sie gewinnt, wird sie erster in der Altersklasse U11 und das nicht „nur“ unter den Mädchen sondern in einem gemischten Bewerb! Ihre Gegnerin und zukünftige Partnerin aus dem ÖTTV Nachwuchskader, Miriam Meier, konnte eventuell auch noch gewinnen, aber riskierte nicht aus den Podesträngen zu fallen. Das Spiel startete nicht gut für Mariia, sie konnte in den ersten zwei Sätzen die Services von Miriam nur selten kontrolliert retournieren und war gezwungen mehr zu riskieren. Für einen Satz hat es gereicht, aber die Nervosität war spürbar und Mariia konnte das Spiel leider nicht umdrehen. 1:3
Sie konnte als einzige gegen den späteren Sieger, Laurenz, gewinnen und es ist eine beachtliche Leistung 4. zu werden. Aber da der Gesamtsieg so greifbar nah war stellt sich keine Zufriedenheit ein. Es ist oft ein schmaler Grat zwischen Sieg und Blech.

Jonas traf im letzten Spiel auf Kevin Chen und musste erneut in den Entscheidungssatz in dem er leider erneut das Nachsehen hatte. Der neunte Platz ist eine Enttäuschung, Jonas hat den Spielwitz und die Technik um ganz vorne mitzumischen und kein Spieler in seiner Altersklasse ist für ihn unbezwingbar. Um mehr Spiele zu gewinnen, müssen „nur“ die leichten Fehler aus seinem Repertoire verschwinden, und daran werden wir arbeiten.

Ergebnisse

Related Articles

X