Home Nachwuchs Gold, Silber und Weihnachtsgeschenke bei den Steirischen Team Meisterschaften

Gold, Silber und Weihnachtsgeschenke bei den Steirischen Team Meisterschaften

von USV Indigo
Jonas Mariia

Beim letzten Turnier vor Weihnachten nahm Indigo mit 6 Mannschaften teil und kämpfte in allen Altersklassen um die Medaillen mit.

U18
Nach Ausfällen von Maximilian Heyn und Simon Nickel haben Florian Nickel und David Pölzl probiert das machbare zu schaffen – Platz drei nach Kapfenberg und Don Bosco. Leider waren beide schon in Weihnachtsstimmung und gaben Thomas Novak und Jakob Remling von SFP viel zu viele Geschenke. Hoffentlich läuft es besser beim nächsten Mal.

U15
In den Vorrunden sorgten unsere beiden Mannschaften für keine Sensation konnten aber die Erwartungen erfüllen und erreichten die Finalrunde. Lino Grill und Morteza Panahi verloren das Spiel um Platz 5 knapp gegen Kapfenberg. Tugsjargal Dashzeveg und Tobias Hold vergaben die Chancen auf eine 1:0 Führung im Doppel und danach war die Luft leider schon draußen bei Tugsi. Tobias spielte gegen Thomas Novak groß auf und ging 2:0 in Führung. Danach hat Thomas ein Konzept gefunden und wir mussten uns, wie im U18 Bewerb, mit Blech begnügen.

U13
Raphael Seidl und Benjamin Ornig gewannen leider kein Spiel in der Vorrunde und bekamen nie die Chance gegen Liezen 3 zu spielen. Tobias Hold und Matthias Posedu kämpften in der Vorrunde mit Liezen um den Finaleinzug. Der Spielverlauf war sehr überraschend und die Gefühle wechselten ständig zwischen Glück und Trauer. Nach dem starken Doppel von Matthias und Tobias waren wir uns relativ sicher ins Finale einzuziehen. Daniel Frehsner gewann wie erwartet gegen Matthias 3:0 aber die Sätze waren diesmal knapper denn je. Tobias hatte unerwartet große Probleme mit Stefan Mörschbacher und verlor sein Öffnungsspiel, aber nicht die Hoffnung auf den Mannschaftssieg. Im nächsten Spiel gegen Daniel spielte er stark auf und machte die Niederlage mit einem 3:1 Sieg wieder gut. Somit bekam Matthias die Chance Indigo ins Finale zu führen. Sein Gegner hatte keine Chance, ein klares 3:0 sicherte den Vizemeistertitel. Im Finale waren die Langenwanger Emilio Wildling und Sebastian Haberl eine Nummer zu groß, aber über den zweiten Platz sind wir sehr zufrieden. Bravo Tobias und Matthias!!

 

 

 

 

 

 

U11
Jonas MariiaLeider haben nur zwei Vereine so kurz vor Weihnachten Zeit gefunden und somit gab es nur ein Finalspiel gegen Post. Dieses Spiel hatte es aber in sich. Die Spieler von Post waren taktisch sehr gut eingestellt und gaben Jonas und Mariia keine Chance Ihr starkes Angriffsspiel einzusetzen. Mit Geduld, Kampfgeist und den besseren Services konnten wir das wichtige Doppel 3:1 gewinnen. Mariia erhöhte die Führung auf 2:0 und der erste Platz war greifend nah. Aber Steiermarks #1 in U11, Robin Felber, spielte seine Stärken aus und zwang uns sein Spiel auf. Jonas kam damit überhaupt nicht klar und unsere Führung schrumpfte schnell auf 2:1. Mariia spielte gut mit Robin mit und die Ballwechsel waren oft sehr lang mit ständigem Tempo und Richtungswechsel, aber Robin war der Bessere. Post glich auf 2:2 aus und es lag an Jonas das entscheidende Spiel um den Steirischen Meistertitel zu gewinnen. Einmal mehr konnte Jonas auf sein starkes Vorhand Service vertrauen und viele einfache Punkte gewinnen. Das gab ihm einen entscheidenden Vorteil und er konnte, trotz der Anspannung und des Drucks, das Finalspiel mit 3:0 gewinnen. MARIIA und JONAS sind mit Ihren acht Jahren somit die jüngsten Steirischen Team-Meister aller Zeiten! Sind wir darauf stolz, es haben ja nur zwei Mannschaften mitgespielt? Nein, wir sind sehr stolz und überwältigt!! Ligist hat gefehlt, aber mit uns und Post haben die besten Teams teilgenommen und die Wertigkeit dieses Meistertitels ist die selbe, wie wenn 10 andere Mannschaften mitgespielt hätten. Herzlichen Glückwunsch Mariia und Jonas!

 

 

Related Articles