Home Nachwuchs Steir. Meisterschaften U13 / U11

Steir. Meisterschaften U13 / U11

von USV Indigo
Pokalgewinner StM U13/11 (2018)

Teilnehmer TeamUnter den 48 Spielern bei den Steirischen Meisterschaften in Judenburg befanden sich 9 Indigos. Die ersten Bewerbe waren die Teambewerbe. In U13 haben wir leider Krankheitsbedingt unsere Mannschaft zurückziehen müssen, stellten dafür zwei Mannschaften in U11. Tobias Hold und Matthias Posedu eilten unspektakulär mit einem Satzverhältnis von 27:0 von Sieg zu Sieg in den ersten drei Runden.

Mariia & Jonas
Die Publikumslieblinge am Samstag waren jedoch unsere Jüngsten Teilnehmer Jonas Lichtenberg (8 Jahre) und Mariia Lytvyn (7 Jahre), die gemeinsam mit Luka Dzunza für Indigo 2 an den Start gingen. Sie verlangten alles von Ihren älteren Gegnern ab und der Höhepunkt war das Doppel von Jonas und Mariia gegen Post SV wo sie mit beeindruckenden Schlägen das Spiel gewinnen konnten. Für einen Mannschaftssieg hat es diesmal nicht gereicht, aber sie bekamen sehr viel Lob und Anerkennung von nahezu allen Anwesenden.
siegerehrung_u11teamFür Matthias und Tobias war es im letzten Spiel notwendig das Doppel gegen Liezen zu gewinnen um eine Chance zu haben. Das Spiel wog hin und her und je nach Aufstellung konnten sie Daniel Frehsner in Schach halten. Die Entscheidung kam am Ende des vierten Satzes, wo wir unser Spiel gerade noch rechtzeitig umstellen konnten und Liezen mit Ihren eigenen Waffen schlugen, mit starken Unterschnittbällen. Matthias fand danach im Einzel kein Konzept gegen Daniel während Tobias sehr sicher gegen Jonas Hansche gewann. Jetzt müsste Matthias „nur noch“ gegen Jonas gewinnen damit Indigo erster wird, aber wie es so oft ist, „das nur noch“ ist schwierig wenn man es zu sehr will. Es war ein mühsamer Weg aber am Ende doch ein 3:0. Auf dem Nebentisch spielte Tobias zum ersten Mal in seinem Leben ein Match gegen Top-Spieler seiner Altersklasse und fand immer besser ins Spiel, ein 0:2 Rückstand wurde zu einem 2:2 und einem Kampf auf Augenhöhe. Auf Tobias Mischung aus passiven Rückhandbällen in Kombinationen mit starken Vorhand Topspins konnte Daniel sich nicht richtig einstellen. Die letzten Bälle gingen doch zu Gunsten von Liezen aus, spielte keine Rolle mehr, Gold für Indigo 1, eine starke und solide Mannschaftsleistung – Herzlichen Glückwunsch!

U13 Doppel:
Lino Grill spielte sich mit Alex Prager von Mariazell ins Viertelfinale. Sie hatten durchaus Chancen aufs Podest zu kommen, aber konnten die Chancen, die sich Ihnen boten nicht verwerten. Tobias und Matthias konnten in Ihrem Viertelfinale einen 0:2 Rückstand umdrehen und im Entscheidungssatz eine 10:6 Führung herausspielen. Die einschüchternden Schreie von Meris Turnadzic haben unsere Spieler jedoch lahmgelegt und aus den 4 Matchbällen wurde leider eine Niederlage und kein Halbfinaleinzug. Für Luka Dzunza zusammen mit Raphael Seidl und für Tristan Höller mit Moritz Kailbauer kam bereits in der ersten Runde das Aus gegen übermächtige Gegner. Mariia Lytvyn konnte mit Dorotheea Alexandru aus Bruck das Halbfinale erreichen und gewann somit Bronze!

U13 Einzel:
LinoMoritzRaphaelTristan

Alle neun Spieler von uns mussten in die Vorrunde gehen. Tobias und Matthias verloren erneut keinen Satz und stiegen als Gruppenerste auf. Gruppenerster wurde sensationell auch noch Moritz, mit zwei Siegen und dem besten Spielverhältnis in seiner Gruppe -hervorragende Leistung beim ersten Tischtennis Turnier! Aber sorry Moritz, die Leistung von Jonas ist noch eine Spur höher einzuschätzen. Er hat sich auch zwei Siege in der Vorrunde erkämpft und dass im Alter von 8. Jahren, Bravo Jonas!
Jonas, Lino, Raphael und Tristan wurden zweite in Ihrer Gruppe. Luka war der Pechvogel, dritter Platz mit nur einer Niederlage und Tristan der Glücksritter, der sich als einer der zwei besten Zweitplatzierten für den Hauptraster qualifizieren konnte. In selbigem traf Tristan auf die Nummer eins des Turniers: Bischoy Sarofem. Moritz durfte gegen Daniel Freshner und Matthias gegen Meris Turnadzic an den Start gehen. Alle drei schieden trotz mutigem Einsatz in der ersten Runde aus. Tobias nicht, er stand für die größte Überraschung dieser Meisterschaft und besiegte Valentino Wildling mit 3:1, darauf hätte niemand gewettet, der Tobias vor weniger als einem Jahr beim ersten Training gesehen hat – welch eine Entwicklung. Anti-Power hin oder her, der Belag spielt nicht von alleine und es steckt jede Menge Training dahinter. Von diesem Sieg konnte er sich mental leider nicht ganz „erholen“, einfach nicht fassen was da abgegangen ist. Daniel Frehsner spielte heute sehr klug und hatte die Partie im Gegensatz zum Vortag im Griff. Tobias schied im Viertelfinale mit 3:0 aus. Wer gut zählen kann vermisst noch eine Spielerin – da war ja noch Mariia. Ungeschlagen aus der Vorrunde traf sie auf Daniela Mitar, eine der besten U12 Spielerinnen in Österreich. Sie spielte sehr gut mit und machte einige schöne Punkte die Daniela nicht erwartet hat aber für einen Sieg fehlt noch einiges. Auf Mariias 5. Platz in U13 sind wir aber sehr stolz!

U11 Doppel:
Jonas & Luka Mariia & Dorotheea
Mariia gewinnt mit Dorotheea Gold und ist mit 7. Jahren vielleicht die jüngste Steirische Meisterin aller Zeiten, wir verbeugen uns Tief und gratulieren zu diesem Erfolg! Der Weg ins Finale war relativ leicht aber hier musste Sie Ihr komplettes können abrufen und Mut zeigen damit Marlene Regner nicht das Spiel für Unzmarkt gewinnen konnte. Die ersten zwei Sätze waren spannend, danach waren Mariia und Doretheea taktisch gut eingestellt und gewannen das Spiel relativ unspektakulär. Bei den Burschen ist die Konkurrenz ein wenig stärker und die Leistung von Jonas und Luka stufen wir auf die gleiche Stufe ein. Sehr konzentriert und taktisch klug konnten sie in das Halbfinale ziehen und durften als 3. auch einen Pokal mit nach Hause nehmen. Herzlichen Glückwunsch, tolle Leistung! Leider bekamen die Liezener Ihr Revanche von gestern auf Matthias und Tobias, aber besser ein Gold und einmal Bronze als zwei Mal Silber!

U11 Einzel:
TobiasJonasLukaDie Müdigkeit nach den vielen Spielen und dem langen Spieltag war bei allen zu spüren. Für Alle, die in Einzel U13 und Einzel U11 Vorrunde spielen mussten ist es sehr anstrengend Kraftreserven für das notwendige Endspiel zu haben. Mariia,Tobias und Luka konnten Ihre Vorrunden ohne Satzniederlage(!) gewinnen. Jonas gewann ein Spiel in einer sehr starken Gruppe und beinahe gelang ihm die große Überraschung gegen Philipp Jautz. Er kontrollierte das Spiel und war sowohl im Schupfen als auch in den zahlreichen Topspin- und Konterduellen der bessere Spieler. Sein Gegner ärgerte leider Jonas mit hohen Bällen die er nicht zurückspielen konnte und Jonas´ Frust hinderte ihn daran durchgehend gut zu spielen, schade mit den Nerven im Griff wäre möglicherweise auch ein Sieg drin gewesen.

MariiaIm Endspiel überraschte Mariia einmal mehr mit Ihrem Können. Wir hätten nie erwartet, dass sie so gut gegen Marlene spielen würde. Es fehlt zwar doch einiges an Kraft und Erfahrung aber sehr oft konnte Mariia aktive Punkte machen, wo Marlene keine Chance hatte den Ball zurückzuspielen. Es war ein sehenswertes Spiel der beiden, auch wenn Mariia keinen Satz gegen die spätere steirische Meisterin gemacht hat. Eine tolle Leistung bot Mariia auch gegen Ihre Doppelpartnerin Dorotheea, die wesentlich mehr Erfahrung hat und ein fester Bestandteil des Steirischen Kadertrainings und auf dem Papier eine Nummer zu groß ist – aber Mariia spielte von Anfang an mutig und probierte zu gewinnen, Sie wurde fast belohnt. Ein wenig mehr Schnitt im Service in der entscheidenden Phase des Spiels und dann wäre Mariia vielleicht auf dem zweiten Platz gelandet. So gab es eine 11:8 Niederlage im Fünften. Ihr 3. Platz im Einzel U11 haben für viel Aufsehen, Anerkennung und Schulterklopfen gesorgt.

MatthiasLuka hat gegen den alten und neuen steirischen Meister, Emilio Wildling, super gespielt und einige freche aktive Punkte selber erspielt, aber Emilio konnte ungefährdet gewinnen. Tobias war in seinem Viertelfinalspiel sehr müde, er hatte nicht die Kraft gehabt sich weiter umzustellen, tiefer in die Knie zu gehen und den Arm richtig anzusteuern. Trotzdem hat es für 2 sensationelle Sätze gegen einen frischen Maximilian Urdl gereicht. Mit einem besseren Start im fünften Satz wäre alles möglich gewesen. Matthias konnte in seinem Viertelfinale ohne Probleme 3:0 gegen Philipp Jautz gewinnen. Er war sehr konzentriert und ließ nie zu, dass Philipp seine gefährliche Vorhand einsetzen konnte. Im Halbfinale war es umgekehrt. Sein Gegner, Daniel Frehsner, ließ nicht zu, dass Matthias sein gefährliches Angriffsspiel spielen konnte und mit dem variantenreichen Spiel von Daniel kam Matthias nicht zurecht. Wir gratulieren Matthias zu seinem ersten Stockerlplatz im Einzel bei einer Steirischen Meisterschaft – Super Matthias, darfst du gerne in ein oder zwei Jahren in U13 wiederholen!

Wir sind sehr stolz über die vielen, teilweise sehr unerwarteten, kleinen und großen Erfolge unsere Spieler. Wir haben bei den Burschen zahlreiche gute Spieler an der steirischen Spitze. Nicht einmal der Vereinswechsel unseres besten Spielers hat uns daran gehindert den Mannschaftstitel im starken Jahrgang 2007 zu machen! Chapeau Indigos!


Mannschaft U 11:
1. INDIGO 1
2. Liezen
3. Post
4. Ligist
5. INDIGO 2

U13 Einzel männlich:
1. Sarofem Bischoy
2. Sebastian Haberl
3. Daniel Frehsner / Emilio Wildling

U 13 Doppel männlich:
1. Sebastian Haberl / Bischoy Sarofem
2. Emilio Wildling / Valentino Wildling
3. Daniel Frehsner / Max Urdl-Neuhold
Asim Hadzipasic / Meris Turnadzic

U11 Einzel männlich:
1. Emilio Wildling
2. Daniel Frehsner
3. MATTHIAS POSEDU
Max Urdl-Neuhold

U11 Doppel männlich:
1. Max Urdl-Neuhold / Emilio Wildling
2. Daniel Frehsner / Jonas Hansche
3. TOBIAS HOLD / MATTHIAS POSEDU
LUKA DZUNZA / JONAS LICHTENBERG
Mannschaft U 13:
1. Don Bosco
2. Langenwang
3. Liezen

U13 Einzel weiblich:
1. Juliana Sarofem
2. Daniela Mitar
3. Marlene Regner /
Sabrina Reinprecht

U 13 Doppel weiblich:
1. Daniela Mitar / Juliana Sarofem
2. Marlene Regner / Sabrina Reinprecht
3. Anna Rath / Leonie Schiffer
Dorotheea Alexandru / MARIIA LYTVYN

Mixed:
1. Juliana Sarofem / Bischoy Sarofem
2. Daniela Mitar / Sebastian Haberl
3. Marlene Regner / Emilio Wildling
Sabrina Reinprecht / Valentino Wildling

U11 Einzel weiblich:
1. Marlene Regner
2. Dorotheea Alexandru
3. MARIIA LYTVYN

U11 Doppel weiblich:
1. Dorotheea Alexandru / MARIIA LYTVYN
2. Jana Göttfried / Marlene Regner
3. Anna Rath / Leonie Schiffer

Related Articles