Home TurniereWeitere Turniere SIP Weihnachtsturnier 21.12.

SIP Weihnachtsturnier 21.12.

von Attila

Mit 45 Teilnehmern in vier Altersklassen U11, U13, U15 und Ü15 ist unser Weihnachtsturnier bestens besetzt gewesen. Viele Spieler die diesen Herbst angefangen haben konnten Ihre ersten Turniererfahrungen machen und von den Besseren viel lernen.

U11 (6 Teilnehmer)
Angefangen haben wir mit den Jüngsten, Bewerb U11. Leider haben viele Spieler in dieser Altersklasse nicht den Mut gehabt teilzunehmen oder waren bereits familiär verplant. Somit hatten wir eine Gruppe mit 6 Spielern. Michael Rebol und Florian Nickel waren eine Klasse für sich und haben ein hochklassiges Finale gespielt, ein knappes 3:2 für Michael nach vielen guten Ballwechseln und sehr hoher Konzentration beider Spieler. Dritter und bester U10 Spieler wurde Lorenz Lackner. Ludwig Rauch, Tobias Langer und Vincent Coyle konnten alle Spiele gewinnen und werden sich vielleicht im Frühjahr bei der nächsten Steirischen Superliga vorstellen.

1. Michael Rebol
2. Florian Nickel
3. Lorenz Lackner

Weihnachtsturnier U11

U13 (17 Teilnehmer)
10 Spieler haben diesen Herbst in der Steirische Superliga gespielt und es war für niemanden leicht sich aus der Vorrunde für das Endspiel zu qualifizieren. Für unsere Herbstzugänge Stephan Braumüller, Alexander Dimitriouv und Simon Nickel nahezu eine unlösbare Aufgabe einen Satz zu gewinnen, aber Simon überraschte in seiner Vorrunde und belegte sensationell den 5. Platz beim ersten Turnier. Die restlichen 5.Platzierten waren Michael Rebol, Florian Nickel und Maximilian Heyn. Oujian Zhang und Martin Fuchs konnten ohne Probleme das Halbfinale erreichen, verloren aber diese ohne Satzgewinn gegen Matteo Maresch bzw. Julia Zeya. Das Finale konnte Matteo mit 3:0 eindeutig für sich entscheiden. Das Spiel um Platz 3 gewann Martin.

1. Matteo Maresch
2. Julia Zeya
3. Martin Fuchs

U15 (19 Teilnehmer)
16 Teilnehmer aus der Steirischen NSL am Start in einem U15 Bewerb bei einem Vereinsinternen Turnier spricht für uns – irgendetwas müssen wir richtig machen! Der Aufstieg aus den Vorrunden war hart erkämpft und der Überraschungsaufseiger heißt Ouwel Zhang aus der starken Gruppe mit Paul Ortner, Cynthia Zeya und Thomas Milowiz. Im Viertelfinale konnte er auch noch Marco Pfleger mit einem knappen 3:2 besiegen. Ouwel schied gegen Julia Zeya aus, die eine Runde zuvor Ihre Revanche gegen Matteo Maresch bekommen hat. Maximilian Heyn erreichte als Jüngster das Viertelfinale, wo er aber gegen den späteren Sieger Maximilian Ederegger chancenlos war. Paul Ortner besiegte Thomas Hofstätter in seinem Viertelfinale und konnte im Halbfinale gegen Maximilian die ersten drei Sätze mithalten, aber nur einen Satz für sich entscheiden können. Julia Zeya bereitete Maximilian am meisten Ärger an diesem Tag – zuerst ein knappes 3:2 in der Vorrunde, danach das 3:1 im Finale und zum Schluss nochmal in der Vorrunde des Ü15 Bewerbes.

1. Maximilian Ederegger
2. Julia Zeya
3. Ouwel Daniel Zhang

Weihnachtsturnier U15

Ü15 (21 Teilnehmer)
Um die großen Leistungsunterschiede zu kompensieren haben wir den Bewerb mit Handikapp-Punkten ausgetragen. Niki Kalogeropoulos, unser stärkster Teilnehmer, wurde auf 0 Punkte eingestuft und musste allen Punkte vorgeben. Je nach RC-Punkte gab es bis zu 8 Punkte Vorsprung in jedem Satz um die Spielstärke auszugleichen und dadurch wurde der Ausgang jedes Spiels ungewiss.

Dieser Bewerb war auch ein Wilkommen heißen und ein Wiedersehen. Für Xavier Delattre, Nikolay Stojanchev, Gerwin Bracek und “unseren” Deutschlandsberger Christian Strametz war es der erste „SIP-Einsatz“, für Fritz und Daniel Zederbauer nach langem ein Wiedersehen.

Tobias Holter (+4) wurde nach der Vorrunden zum Geheimfavoriten, mit einem beeindruckenden Satzverhältnis von 12:0 gegen Niki Kalogeropoulos (0), Cynthia Zeya (+6), Paul Ortner (+7) und Fritz Zederbauer (+7) hat er die richtige Strategie zwischen Sicherheit und Risiko gespielt. Niki ist als zweiter aus dieser Vorrunde aufgestiegen.

In Gruppe B hat auch Christian Strammetz (+3) die richtige Mischung gefunden, mit nur einem verlorenen Satz überlegender Gruppenerster vor Svitlana Lytvyn (+8), Andreas Unterweger (+1), Gerwin Bracek (+5) und Gert Polzer (+7).

Gruppe C konnte Nikolay Stojanchev (+6) vor Martin Jandl (+1) gewinnen, Martin hat dabei in zwei Sätzen eine 10:8 Führung verspielt. Dritter wurde Matteo Maresch (+7), vor Marco Pfleger (+8) und Julia Unterweger (+3).

In Gruppe D hieß der glückliche Sieger Peter Haidl (+1), zwar ungeschlagen in der Vorrunde aber viermal gab es nur ein knappes 3:2. Zweiter wurde Maximilian Ederegger (+6) knapp gefolgt von Julia Zeya (+7) und Xavier Delattre (+8). Maximilian Teppner (+1) spielte zu vorsichtig und konnte nur gegen Daniel Zederbauer gewinnen (+6).

Im Viertelfinale war das Spiel zwischen Ederegger und Strametz sehr sehenswert und drei Punkte Vorsprung waren zu viel für Christian. In den anderen Viertelfinalen konnte Martin gegen Tobias Holter – Peter Haidl gegen Svitlana und Nikolay gegen Niki gewinnen. Aus dem „Landesliga-Halbfinale“, Martin gegen Peter konnte Peter ins Finale einziehen und Nikolay konnte Max besiegen. Während Max alles gab um den Finaleinzug von Nikolay zu verhindern, war Martin möglicherweise nicht ganz bei der Sache, da er einen Abendtermin wahrnehmen musste. Das Finale war relativ kurz und schmerzlos, Nikolay spielte zu druckvoll und Peter mit zu wenig Variation – daher heisst unser Turniersieger Nikolay Stojanchev – wir hoffen, dass er im Frühjahr auch unsere Gegner öfters schlagen wird und nicht nur bei Vereinsturnieren ungeschlagen bleibt!

1. Nikolay Stojanchev
2. Peter Haidl
3. Maximilian Ederegger

Weihnachtsturnier Allg.

Frohe Weihnachten und auf ein baldiges Wiedersehen am 8. Jänner
Marion und Attila

Photos von Katharina Woisetschläger

Related Articles